Bei genauem Hinsehen entfaltet sich das Muster im Kern der hanseatischen Fankultur: Herzen, fröhliche Rogers, Punkrock, Regenbogenfahnen, Anker, Fußbälle und andere Ikonen symbolisieren das, was Fans und Spieler im Herzen tragen: Vielfalt, Toleranz, Mut, Beharrlichkeit, Kampfgeist, Gemeinschaftssinn und Inklusion, Moderne und Innovation. Mit insgesamt 16 Stickermotiven– entwickelt von Under Armour in enger Zusammenarbeit mit dem Verein – feiert das neue Auswärtsset die Werte des FC St. Pauli. Das neue Auswärts-Kit sticht hervor. Nicht nur in Bezug auf sein Muster, sondern auch wegen seiner sauberen, modernen und funktionalen Silhouette. Sein schlichter Schnitt, der dezente Kragen und die klassische schwarz-weiße Farbgeschneidung spiegeln die bodenständigste Haltung des FC St. Pauli wider, während kleine spielerische Elemente das hippe, urbane Flair des legendären St. Pauli-Viertels annehmen. Für die Hamburger Kiezkicker rosa Hemd mit Punk-Muster, hellblau-braune Details und Totenkopf in der Mitte der Brust. Das Design des neuen Under Armour away Kits erweckt diesen kulturellen Geist zum Leben, ein Spiegelbild all der kleinen Exzentriken, die den Club zu dem machen, was er heute ist. Eine Flut von Aufklebern bildet das Hauptmuster des Kits – Aufkleber, die seit Jahrzehnten als Ausdruck der Fanliebe und der besonderen “St.

Pauli”-Haltung verwendet werden. Aufkleber, die die Umkleidekabine des Teams, die Eingangstunnel, die Fanwände und den Clubstore schmücken, spiegeln sich im Trikotdesign wider. St. Pauli genießt einen gewissen Ruhm für den linken Charakter seiner Anhänger: Die meisten Fans des Teams sehen sich als antirassistisch, antifaschistisch, antihomophob und antisexistisch, was sie gelegentlich in Konflikt mit Neonazis und Hooligans bei Auswärtsspielen gebracht hat. Die Organisation hat eine entschiedene Haltung gegen Rassismus, Faschismus, Sexismus und Homophobie eingenommen und diese Position in ihrer Verfassung verkörpert. [16] Team-Anhänger nehmen traditionell an Demonstrationen im Hamburger Stadtteil St. Pauli teil, unter anderem über Wohnhäuser oder einkommensschwache Wohnungen wie Die Hafenstraße und Bambule. Im Mittelpunkt der Fanaktivitäten steht der Fanladen St. Pauli. Die Hamburger S-Bahn bedient St. Pauli mit den Hamburger S-Bahn-S-Bahnhöfen Landungsbrücken und Reeperbahn sowie den Hamburger U-Bahn-Stationen Landungsbrücken, St. Pauli und Feldstraße.

Öffentliche Verkehrsmittel werden auch mit Bussen und Fähren entlang und zum anderen Elbufer angeboten. 2008 erinnerte Nike mit zwei exklusiven Dunk-Schuhen an den Club, die beide in limitierter Stückzahl veröffentlicht wurden. Der High Dunk (mit schwarzer Farbgerüse und Schädel- und Kreuzknochensymbol) wurde in alle Länder europas freigegeben, wobei nur 500 Paare produziert wurden. Der Low Dunk (mit glatter weißer Farbgerügung und dem Logo des Teams imprägniert im Sidepanel Leder) wurde nur in Geschäften in Deutschland, der Schweiz und Österreich veröffentlicht, wobei nur 150 Paare produziert wurden. [40] Mögen Sie das punkdritte Kit der Kiezkickers? ☠️ Die zentralen Hamburger Gerichtsgebäude, unter anderem des Hanseatischen Oberlandesgerichts, befinden sich im Quartier am Sievekingplatz.