Mittlerweile haben wir eine faire Vorstellung davon, was ein Designmuster ist und wie es die Art und Weise beeinflussen kann, wie wir unseren Code schreiben. Wir haben die berühmtesten Gang of Four-Designmuster durchforstet und die Hauptunterschiede zwischen ihnen skizziert. Verhaltensmuster erhöhen die Kommunikationsflexibilität zwischen Objekten, basierend auf der spezifischen Art und Weise, wie sie miteinander interagieren. Hier beschreiben Schöpfungsmuster meist einen Moment in der Zeit während der Erstellung, Strukturmuster eine mehr oder weniger statische Struktur und Verhaltensmuster einen Prozess oder Fluss. Sie vereinfachen diesen Fluss und machen ihn verständlicher. Der Verbund ist ein Partitionierungsentwurfsmuster, das eine Gruppe von Objekten darstellt, die nur als ein Objekt behandelt werden sollen. Es ermöglicht Entwicklern, einzelne Objekte und Kompositionen einheitlich zu behandeln und komplexe Hierarchien zu erstellen, ohne den Quellcode zu erschweren. Ein Beispiel für zusammengesetzte Elemente könnte eine Struktur sein, bei der ein Knoten andere Knoten enthalten kann usw. Schließlich wird jede Lösung direkt einem oder mehreren Entwurfsmustern zugeordnet. Es wird gezeigt, wie die Lösung eine direkte Implementierung dieses Entwurfsmusters ist. Designmuster sind Lösungen für Softwaredesign-Probleme, die Sie in der realen Anwendungsentwicklung immer wieder finden. Bei Mustern geht es um wiederverwendbare Designs und Interaktionen von Objekten.

Hallo, Diese einfache Erklärung für alle Design-Muster hilft mir sehr zu verstehen. Sie werden ein klareres Verständnis erhalten, wenn wir tiefer in das Thema eintauchen, aber im Moment stellen wir uns vor, dass wir eine FileReader-Klasse haben möchten, die mehrere verschiedene Plattformen unterstützt. Die Brücke wird uns helfen, am Ende mit FileReader, die eine andere Implementierung verwenden wird, je nach Plattform. In Scala können wir Selbsttypen verwenden, um ein Brückenentwurfsmuster zu implementieren. Dieses Entwurfsmuster stellt ein Objekt dar, das zum Speichern von Informationen zu einer Aktion verwendet wird, die zu einem späteren Zeitpunkt ausgelöst werden muss. Die Informationen umfassen Folgendes: Dies ist eine abstrakte Fabrik. Eine reguläre Fabrik erstellt konkrete Objekte eines Typs. Eine abstrakte Fabrik schafft konkrete Objekte unterschiedlicher Art, abhängig von der konkreten Umsetzung der Fabrik selbst. Seine Fähigkeit, sich nicht nur auf konkrete Objekte zu konzentrieren, sondern ganze Familien von konkreten Objekten “unterscheidet sie von anderen Schöpfungsmustern, die nur eine Art von Produktobjekt beinhalten” (pp.